Meditonsinflaschen

Der Tri-Komplex® in Meditonsin®

Der einzigartige Tri-Komplex® in Meditonsin® aktiviert gezielt die Selbstheilungskräfte des Körpers.

So kann Meditonsin®, bei frühzeitiger Anwendung, schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung oft noch den vollen Ausbruch verhindern. Zugleich kann es bei einer bereits ausgebrochenen Erkältung den Verlauf mildern.

Das Besondere an Meditonsin®: Die drei natürlichen Wirkstoffe im Tri-Komplex® haben einen synergistischen Effekt. Das bedeutet, dass sie sich in ihren Wirkungen gegenseitig verstärken und ein breites Wirkspektrum abdecken.

Klicken Sie auf die Bilder der einzelnen Inhaltsstoffe, um mehr über diese zu erfahren

Aconitinum D5

Aconitinum D5

Wird aus dem Blauen Eisenhut (auch Sturmhut genannt) gewonnen. Es wird eingesetzt bei hochakuten Entzündungen, besonders zu Krankheitsbeginn.

Atropinum sulfuricum D5

Atropinum sulfuricum D5

Wird aus der Tollkirsche gewonnen. Es wird eingesetzt bei fieberhaften Infekten mit Hals- und Schluckbeschwerden sowie trockenem Reizhusten.

Mercurius cyanatus D8

Mercurius cyanatus D8

Ist ein Quecksilbersalz. Es wird bei entzündlichen und eitrigen Prozessen, z.B. im Nasen- und Rachenraum eingesetzt. Übrigens: Das gesamte in einer 35 g-Flasche Meditonsin® enthaltene Quecksilber entspricht lediglich einem Zehntel dessen, was in unserem Trinkwasser vorkommen darf.

Meditonsin® Tropfen. Zusammensetzung: 10 g Mischung (19 Tropfen/g) enthalten: Aconitinum Dil. D5 (HAB,V.5a) 1 g, Atropinum sulfuricum Dil. D5 5 g, Mercurius cyanatus Dil. D8 4 g. Aconitinum ab D2, Atropinum sulfuricum ab D2 und Mercurius cyanatus ab D4 jeweils potenziert mit einer Mischung aus Ethanol 94% (G/G)/Glycerol 85%/ Gereinigtes Wasser (5:10:85). Meditonsin® Globuli. Zusammensetzung: In 10 g Globuli (Größe 5) sind verarbeitet: Aconitinum Dil. D5 [HAB, Vorschrift 5a, Lösung D2 mit Ethanol 86% (m/m)] 10 mg, Atropinum sulfuricum Dil. D5 50 mg, Mercurius cyanatus Dil. D8 40 mg. Aconitinum D2 und D3, Atropinum sulfuricum D2 und D3 und Mercurius cyanatus D4 bis D6 jeweils potenziert mit einer Mischung aus Ethanol 94% (m/m)/ Glycerol 85%/ Gereinigtes Wasser (5:10:85); Aconitinum D4, Atropinum sulfuricum D4 und Mercurius cyanatus D7 jeweils potenziert mit Ethanol 73% (m/m). Sonstige Bestandteile: Sucrose. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile, Säuglinge unter 7 Monaten, Säuglinge von 7 bis 12 Monaten nur nach Rücksprache mit dem Arzt. Meditonsin® Tropfen: Nicht anzuwenden bei Alkoholkranken. Meditonsin® Globuli: Nicht anzuwenden bei Patienten mit der seltenen hereditären Fructose-Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption oder Saccharase-Isomaltase-Mangel. Nebenwirkungen: Nach Anwendung von Meditonsin® Tropfen und Globuli kann Speichelfluss auftreten, das Mittel ist dann abzusetzen. Es können Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Juckreiz und Hautausschlag) auftreten. In diesem Fall ist das Arzneimittel abzusetzen. Hinweis: Bei der Einnahme von homöopathischen Arzneimitteln können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt befragt werden. Warnhinweise: Meditonsin® Tropfen enthält 6 Vol.-% Alkohol. Meditonsin® Globuli enthält Sucrose. Stand: 04/2016 bzw. 04/2017. MEDICE Arzneimittel, 58638 Iserlohn.